Donnerstag, 16. April 2015

Protokoll der Elternratssitzung vom 25. Februar 2015

1. Begrüßung
Die Elternratsvorsitzenden begrüßen die Teilnehmenden und stellen die Beschlussfähigkeit fest.

2. Bericht der Schulleitung
2.1 Literaturwoche
  •  Zu Gast war dieses Jahr die Autorin Barbara Peters und hat in acht Lesungen den Kindern ihre Bücher und ihre Arbeit vorgestellt.
  •  Wieder wurde das Thema Bücherflohmarkt mit Begeisterung von den Kindern aufgenommen, sodass dieser sogar um einen Tag verlängert wurde.
2.2 Schwimmen
  •  Es wurden Beschwerden an die Schulleitung herangetragen, dass im Zusammenhang mit den Umzieh-Zeiten seitens der Schwimmlehrer teilweise ein „scharfer“ Ton herrscht. Dem wird nachgegangen und es wird nach Abhilfen gesucht. (Ergänzung durch frau Otto-Neumann: Frau Müller hat kürzlich einen unangekündigten Besuch in der Schwimmhalle gemacht und keinerlei Beanstandungen feststellen können.)
2.3 Projektwoche
  • Findet in der Woche vom 20.-24. April statt
  • Der Themenkomplex ist diesmal: Umwelt / Müll / Mülltrennung
  • Wie auch in den letzten Jahren wird diese Woche durch interne Projektarbeit, sowie ein breites Angebot an Ausflügen begleitet.
2.4 Auszeichnungen
  • Das Thema Experimentieren findet nicht nur großen Anklang bei unseren Schülern
  • Auch in diesem Jahr erhielten wieder drei Schüler aus der Experimentiergruppe im Rahmen von Jugend-forscht/Schüler Experimentieren Wettbewerben eine Auszeichnung
  • Auch bei der Matheolympiade kamen vier Schüler aus den 4. Klassen und drei Schüler aus den 3. Klassen in die letzte Runde. Zwei Drittklässler wurden zur Siegerehrung eingeladen.
  • In diesem Zusammenhang wies Frau Meier-Pleß auch auf den kommenden KÄNGURUTAG hin. Bei diesem Mathe-Wettbewerb geht es darum, in 75 Minuten Matheaufgaben zu bearbeiten – und den weitesten Känguru-Sprung zu schaffen: d.h. möglichst viele Aufgaben hintereinander fehlerfrei zu schaffen. Jeder Teilnehmer erhält eine Urkunde mit der erreichten Punktzahl und dazu eine Broschüre mit den Aufgaben, Lösungen und weiteren mathematischen Knobeleien sowie einen „Preis für alle”.
2.5 Vandalismus
  • Die Brille einer Erzieherin ist stark beschädigt worden. Es ist nicht auszuschließen, dass es sich hier um Vandalismus aus den Reihen der Schüler handelt. Der Elternrat hat beschlossen - und mit der Erzieherin abgesprochen – eine freiwillige Sammlung unter den Eltern zu organisieren. Seitens der Schule besteht leider keine Versicherung zur Schadensregulierung für solche Fälle. Darüber hinaus sollen die Hort-Kinder mit dem Fall konfrontiert werden.
  • Zweiter Fall hat sich ebenfalls im Vorschulbereich ereignet: Kinder haben ein Schloss mit einem Stock derart verstopft, dass dieses Schloss herausgebrochen und erneuert werden musste. Auch hier entstand großer finanzieller Schaden.
  • Es wurde angeregt, solche Fälle auch in Aula-Treffen zu thematisieren. Dies ist jedoch nur bedingt möglich, da meist die Ereignisse und die Treffen zeitlich zu weit auseinander liegen. Andere Gremien wie Klassenräte oder Klassenstufen-Treffen im Hort sollen ebenso diese Themen aufnehmen, um den Kindern zu verdeutlichen, dass ein solches Verhalten nicht akzeptabel ist.
2.6 Schulanmeldungen
  • Es zeichnet sich ab, dass im kommenden Jahr wieder zwei Vorschulklassen an der Schule Strenge eingerichtet werden
  • Bei den ersten Klassen ist auch wieder von einer Vierzügigkeit auszugehen
  • Die Bescheide über Schulentscheidungen versendet die Schulbehörde am 23. März
  • Organisatorisches: die ersten Klassen werden die neuen Räume im Anbau beziehen.
  •  
2.7 Partielle Sonnenfinsternis am 20.3.2015
  •  Bei der kommenden partiellen Finsternis soll es eine „Pausenkonferenz“ geben. D.h. die Kinder dürfen das Ereignis auf dem Schulhof beobachten
  •  Allerdings sind hierfür besondere Schutzbrillen mitzubringen, Sonnenbrillen genügen nicht den Sicherheitsanforderungen.
3. Bericht aus der GBS 

3.1 Neue Anmelderunde
Anmeldeunterlagen sind versandt und sollten bis zum 31. März eingereicht werden.

3.2 Ferien-Programm
  • In der ersten Woche ging es zweimal aufs Eis zum Schlittschuh-Laufen
  • Woche zwei geht es zweimal ins Altonaer Museum – zum Thema: Wer bin ich / Was esse ich?
3.3 Personal
  • Große Ausfälle durch Krankheiten in diesen Wochen
  • Zum neuen Schuljahr werden voraussichtlich 6 neue Kräfte eingestellt werden müssen. Teils, weil die Schülerzahlen steigen, und teils da einige Erzieher/innen die Schule verlassen werden.

3.4 GBS-Umfrage
  • Das Hort-Team hatte eine Umfrage bei den Kindern gestartet zum Thema „Zufriedenheit/Unzufriedenheit/Kurse“ mit dem Ergebnis:
  • Viele Kinder freuten sich besonders am Nachmittag mit ihren Freunden/innen zusammen sein zu können und zu spielen
  • Größere Unzufriedenheit konzentrierte sich auf das Thema Essen.
  • Eine Umfrage an die Eltern steht noch aus. Hier geht es auch darum welcher Bedarf an Kursen noch besteht, da neue Angebote gesucht werden.

4. Verschiedenes

4.1 Inklusion
  • Ausgehend von der individuellen Beschwerde einer Mutter haben sich die Vorsitzenden des Elternrates in den vergangenen Wochen intensiv mit dem Thema Inklusion und der Situation an der Schule Strenge befasst. Dazu gehörten zahlreiche Gespräche mit betroffenen Eltern sowie Diskussionen mit der Schulleitung über die aktuelle Situation sowie die behördlichen Voraussetzungen für die Vergabe eines Inklusions-Status.
  • Als Ergebnis wurde bei den betroffenen Eltern ein Bedürfnis an zusätzlicher Information sowie Unterstützung festgestellt, weshalb die Vorsitzenden vorschlugen, das neue Amt eines „Inklusions-Beauftragten“ zu schaffen. Dies wurde von den Mitgliedern des Elternrates einstimmig bestätigt.
  • Der/die Inklusions-Beauftragte soll ein Informations-Netzwerk aufbauen und gleichzeitig Beistand für Eltern bei Fragen und Problemen im Schulalltag sowie im Umgang mit unterschiedlichen Institutionen leisten.
  • Der Elternrat sieht das Tätigkeitsfeld eines/r solchen Beauftragten nicht ausschließlich auf sogenannte Inklusions-Kinder beschränkt, sondern im Sinne einer Gleichstellung auch als Engagement für Kinder mit besonderen Bedürfnissen und Anforderungen etwa im körperlichen Bereich z.B. durch Allergien und Krankheiten.
  • Ein/e solche/r Beauftragte wird bei Bedarf und Anfrage seitens betroffener Eltern tätig und versteht sich als Ratgeber und Anwalt. Er/sie hat keine offizielle Funktion, da die Bestimmung eines Inklusions- oder LSE-Status genauen behördlichen Standards unterliegt.
  • Derzeit werden Interessenten aus der Elternschaft für dieses Amt gesucht, das offiziell zum Schuljahr 2015/2016 eingeführt werden soll. Mitgliedschaft im Elternrat ist keine Voraussetzung, vielmehr geht es um eine konstruktive Zusammenarbeit sowohl mit betroffenen Eltern als auch mit der Schulleitung. Interessenten melden sich bitte beim Elternrat.
4.2 Verwendung des E-Mail-Verteiler
  • Der Elternrat weist ausdrücklich darauf hin, dass der E-Mail-Verteiler des Elternrates inklusive der E-Mail-Adressen der Elternvertreter nicht zur Verbreitung von individuellen Mails genutzt werden darf. Vielmehr werden hierüber ausschließlich abgestimmte Meldungen seitens des Elternrates verschickt.
  • Die Elternvertreter werden in diesem Zusammenhang gebeten beim Weiterleiten von ER-Mails an die Eltern ihrer Klasse die Funktion blind copy zu nutzen.
  • Für offenen – gerne auch persönlichen – Dialog steht der Elternrat jederzeit zur Verfügung. Jedoch ist es gerade Aufgabe dieses Gremiums, bestimmte Themen zunächst in der Runde der gewählten Elternvertreter zu diskutieren, bevor Meldungen oder Beschlüsse an die gesamte Elternschaft versendet werden.
4.3 Verkehrs-AG
  • Die Verkehrs-AG plant wieder erneut eine „Straßen-Aktion“. Vom 23.-27. März sollen wieder an jedem Schulzugang jeweils zwei Eltern für das Konzept „Kiss&Go-Zonen“ werben und helfen, das Auto-Chaos zu mindern. Hiefür wurde eine Doodle-Liste verschickt, über die sich Eltern beteiligen können.
  • Daneben wurde die Idee eines „Fahrrad-Aktions-Tages“ vorgestellt. An einem Samstag Vormittag bietet Herr Buhr an, einen Fahrrad-Parcours auf den Schulhof aufzubauen. Hier können sich Kinder mit ihren Zweirädern in Geschicklichkeit übern – aber auch wichtige Regeln für den Straßenverkehr trainieren. Eine Fahrrad-Reparaturstand und ein Kuchenbuffet sollen das Angebot abrunden. Ein passender Termin wird in Kürze vorgeschlagen.
4.4 Der Zehntel-Marathon
  • Am 25. April findet der diesjährige Zehntel-Marathon statt.
  • Die Organisation übernehmen Frau Bahr und Frau Petters.
  • Die Lehrerinnen bieten nach den Ferien Dienstags ab 13:00 ein Lauftraining an.
  • Bis Ende März sollten die Schul-T-Shirts bestellt werden - daher werden im Vorfeld die Anzahl und die Größen per Ranzenpost abgefragt.
  • Die Teilnahme ist allen Schülern von der ersten! bis zur vierten Klassen möglich !

4.5 Spende an den Bauspielplatz
Die 790,- Euro vom Weihnachtssingen werden nach den Märzferien durch eine Schülerdelegation überreicht.

4.6 Vortrag zur Internetsicherheit „Kinderschutz im digitalen Zeitalter“ (durch die Geschäftsführerin des Berliner Vereins Innocence in Danger)
  • Am 16. Februar erläuterte Frau von Weiler in einem Vortrag in der Aula der Schule Strenge die Vielfalt von Bedrohungen für Kinder, die das Internet mit sich bringt – sowie mögliche Ansätze für Eltern, diesen zu begegnen
  • Die Inhalte des Vortrages werden in Kürze im ER-Blog eingestellt
  • Knapp 180 Menschen haben an der Veranstaltung teil genommen – ca. 100 Elternteile von unserer Schule.
  • Das Thema wird in der Elternschaft unterschiedlich eingestuft. Viele sehen sich – also die Eltern in der Pflicht, ihre Kinder auf den Umgang mit dem/n Medium/en vorzubereiten – andere sehen diese Aufgabe auch in der Schule.
  • Die Schulleitung hat als Anregung das Konzept „Internet ABC“ mitgenommen – eine konkrete Idee ob oder wie weit das Thema Internetsicherheit/Medienkompetenz in den Schulstoff integriert werden soll, wurde nicht formuliert
  • Der Elternrat wird eine Fortführung des Themas intern diskutieren – möglich sind weitere Infoveranstaltungen unterschiedlicher Träger, jedoch nicht mehr in diesem Schuljahr.
  • Der Einnahmeüberschuss von 330,- € aus dem Vortrag verbleibt zunächst bei den Elternrats-Vorsitzenden und wird zu einem späteren Zeitpunkt zweckgebunden verwendet.
__________________________________________________________________________________
Nächste Sitzung des Elternrats:
>>> 30.03.15, 20:00 h <<<
Weitere Termine: 05.05.2015, 08.06.2015, 06.07.2015 (Elternratsgrillen)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen